ECUADOR TRAILS

Die Reise ist weit mehr als ein Trailrunning Camp. Wir wandern durch den Dschungel, besteigen Gipfel über 4600 Meter und laufen auf den schönsten Trails Ecudors.
1/6

Preis

€ 2950

zzgl. Flug

Ecuador ist nur kanpp halb so groß wie Deutschland. Mit seinen mehr als 50 verschiedenen Ökosystemen ist es eines der artenreichsten und gleichzeitig eines der kleinsten Länder der Welt. Es beheimatet die Galapagos-Inseln, tropische Regenwälder, bewaldete Täler bis hin zu den hohen Bergen der Anden. Vulkane, Kraterseen, hohe Berge, unberührter Dschungel, erstaunliche Tiere und idyllische Flüsse bieten uns eine vielseitige und aufregende Landschaft. Mit dieser Reise verbinden wir die Anden mit dem Amazonas Dschungel. Dabei schmecken wir die ecuadorianische Küche, lernen die Kultur und die Gastfreundschaft eines Landes mit atemberaubenden Trails kennen. Unterwegs machen wir Rast in kleinen gemütlichen Haciendas und Öko-Lodges.

Gemeinsam mit lokalen Reiseexperten, welche selbst erfahrene Trailrunner und Bergsportler sind bieten wir eine einzigartige Tour an. Laufend und wandernd werden wir unvergessliche Erlebnisse aufsaugen. Während des Aufenthalts in Höhenlagen bis zu 4600 Meter ÜNN passen wir natürlich den Anspruch und die Länge der Laufstrecken der uns unbekannten Höhenlage an. Es geht nicht primär darum so viele Kilometer wie möglich zu absolvieren, sondern ein einmaliges Erlebnis in Südamerika zu bekommen. Natürlich nehmen wir uns auch genug Zeit für die Akklimatisierung.

TERMIN

09.10.-19.10.2019

ANSPRUCHSLEVEL • 3 FÜßE (?)

Kondition ●●●◌◌

Technik ●●●◌◌

Tempoempfehlung: 10 km unter 60 min

Die Laufeinheiten sind auf die Kondition des 3-Füße-Levels ausgelegt. Mehr Kilometer sind immer möglich. Wir empfehlen aber das subjektive Empfinden der Höhenlage vor Ort einzuschätzen und dann zu entscheiden. 

REISEDATEN:

Ort: Rundreise Ecuador

Reisetage: 11

Lauftage: 5 + Wanderungen 

Hotel: Komfortable Lodges & Hotels

Übernachtungen: 10

​Hotelwechsel: 6

Verpflegung inklusive: Halbpension

Gruppengröße: 6-14

UNSER TEAM VOR ORT:

Anzahl Guides: 2 Guides garantiert

Guides: Veronica Rojas (Einheimische) & Till Schneemann

Tourassistenz: Carmel Hild

(Änderungen vorbehalten)

REISE-KURZVERLAUF

Wir empfehlen ein oder zwei Tage früher anzureisen, um sich an die Höhe zu gewöhnen. Gerne buchen wir eine zusätzliche Nacht in der ersten Unterkunft. Kosten ca. 55$ pro Nacht inkl. Frühstück. 

Tag 1: Anreise / Akklimatisierung

Tag 2: Transfer nach Sigchos / Start 3-Tages-Lauf von Sigchos nach Isinlivi / Trailrun 1. Etappe

Tag 3: Trailrun 2. Etappe • von Isinlivi nach Chugchilán

Tag 4: Trailrun 3. Etappe • Chugchilán – Quilotoa Crater

Tag 5: Ruhetag 

Tag 6: Trailrun/Wanderung auf den Rumiñahui Volcano (4620 Meter)

Tag 7: Transfer nach Laguna Cuicocha / Trailrun im Cotacachi-Cayapas Ecological Reserve

Tag 8: Transfer nach Napo in den Amazonas (ca. 5h) / Nachtwanderung im Dschungel

Tag 9:  Transfer von Puerto Ahuano nach Cando (ca. 1:20h) / Rafting-Tagestour

Tag 10: Dschungel-Exkursion (2,5-3h)

WER KANN MITKOMMEN?

Die Reise nach Ecuador ist eine Trailrun-Erlebnisreise. Es geht nicht primär darum so viele Kilometer wie möglich zu absolvieren, sondern ein einmaliges Erlebnis in Südamerika zu bekommen. Zudem befinden wir uns in Höhenlagen bis zu 4600 Meter ÜNN, was eine gewisse Adaption erfordert. Das Programm ist so gestaltet, dass wir genügend Tage für die Akklimatisierung haben und auch die Laufstrecken berücksichtigen die uns unbekannte Höhenlage. Wer mehr Kilometer laufen möchte, wird dazu die Gelegenheit bekommen, wir empfehlen aber das individuelle subjektive Empfinden vor Ort zu beurteilen, bevor Pläne für mehr Laufkilometer geschmiedet werden.  

Der generelle Anspruch der Laufetappen wird sich in der 3-Füße-Kategorie bewegen. Weitere Ruhetage können ohne Weiteres vor Ort geplant werden. 

REISEVERLAUF

 
TAG 1 • Mittwoch, 09.10.2019: Anreise
  • Flug ab Europa mit Ankunft am gleichen Tag in Quito

  • Anreise und Akklimisation aller Gäste nach Quito

  • Abholung vom Quito Flughafen

  • anschl. Transfer nach Tumbaco ins Hotel der ersten Nacht (ca. 30 min. Fahrt) und Check-In im Hotel

  • gemeinsame Begrüßung, Tourenbriefing und Abendessen 

TAG 2 • Donnerstag, 10.10.2019: Etappe 1 Quito – Sigchos – Isinlivi
  • Frühstück

  • anschl. Transfer nach Sigchos (ca. 2,5 Std. Fahrt) zum Ausgangspunkt des 3 Tages Trailrun “El Quilotoa”

  • Start 1. Etappe

Nach dem Frühstück fahren wir nach Sigchos (ca. 2,5 Std. Fahrt). Dort beginnt unser erstes Abenteuer. Eine Trailrunning Tour durch Täler, epische Landschaften, Städte, über Flüsse, vorbei an ursprünglichen Quecha-Gemeinschaften. Nach 3 Tagen erreichen wir den Kratersee im "El Quilotoa", der westlichste Vulkankessel des der ecuadorischen Anden.

Mit einem kleinen Imbiss im Magen starten wir, nachdem uns das Begleitfahrzeug in Sigchos abgesetzt hat, zur 1. Etappe nach Isinlivi.  Die Strecke eignet sich perfekt um sich langsam an die Höhe zu gewöhnen. Den Nachmittag auf dem Trail nutzen wir zum ausruhen mit traumhaften Aussichten auf die Landschaft um entspannt akklimatisieren.

Am Abend erwartet uns eine gemütliche Öko-Lodge mit köstlichen lokalen Speisen. Eine Eukalyptus Sauna und ein Jacuzzi stehen zum Aufwärmen gegen eine kleine Gebühr zur Verfügung.

​​​

  • Strecke: 10 Km - 450+ 430-

  • Höchster Punkt: 2900 m

TAG 3 • Freitag, 11.10.2019: Etappe 2 Isinlivi – Chugchilán

​Die 2. Etappe führt von Isinlivi entlang des Flusses in der Toachi-Schlucht mit beeindruckenden Aussichten. Wir folgen dem weiter Trail auf die Hochebene und passieren kleine Hochlanddörfer bevor wir in der nächsten Öko-Lodge auf 3200 Meter nahe der Stadt Chugchilán übernachten. Von dort erfreuen wir uns am Anblick des Rio Toachi Canyon, entspannen beim Yoga in der Sauna oder in einem traditionellen Hot Tube (beheiztes Außenbad). Wem der Adrenalin Kick über den Tag gefehlt hat, kann das mit einer Zipline Fahrt nachholen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit mehr Kilometer zu machen. Verwöhnt werden wir wieder mit einem leckeren Abendessen und genießen dabei die endlose Aussicht auf die Berge.

  • Strecke: 12 Km - 740+ 480-

  • Höchster Punkt: 3220 m

TAG 4 • Samstag, 12.10.2019: Etappe 3 Chugchilán – Quilotoa Krater – Nationalpark Cotopaxi

​Bevor es auf die 3. und letzte Etappe unseres ersten Abenteuers geht, bekommen wir ein reichhaltiges Frühstück. Das brauchen wir, denn diese Etappe hat es wahrlich in sich. Lange und steile Anstiege werden einiges abverlangen aber dank der vorhergehenden Akklimatisierungsetappen können wir den Aufstieg zum Rande des El Quilotoa sicher gut bewältigen. Um diese Höhenmeter auf der anderen Seite des Flusses in Angriff zu nehmen, müssen wir erst auf kleinen Pfaden ins Tal absteigen. Belohnt werden wir im Ziel mit einer Aussicht auf den azurblauen Kratersee, umgeben vom Bergpanorama und blauen Himmel. Das Begleitfahrzeug bringt uns dann in ein Naturschutzgebiet gelegen an einem der höchsten aktiven Vulkane der Welt. (ca. 2,5 Std. Fahrt) Dort verbringen wir den Nachmittag an einem der schönsten Orte Ecuadors, dem El Cotopaxi Nationalpark!

 

  • Strecke: 11 Km - 1000+ 350-

  • Höchster Punkt: 3900 m

TAG 5 • Sonntag, 13.10.2019: El Cotopaxi Nationalpark - Ruhetag

Im Cotopaxi Nationalpark gönnen wir uns einen Ruhetag. Der El Cotopaxi Vulkan ragt als „Hals des Mondes“ imposant mit 5897 m in die Landschaft des Nationalparks. Seit 1738 ist er mehr als 50 Mal ausgebrochen, das letzte Mal 1877, was zur Entstehung zahlreicher Täler führte, welche sich durch Schlammströme um den Vulkan herum bildeten. Die Wildnis von El Cotopaxi beherbergt eine einzigartige Flora und Fauna, sowie Wölfe, Pumas, Bären, Hasen, Andenkondore, Pferde und Füchse.

Wer die Beine nicht hochlegen möchte, kann die Umgebung der der Lodge genießen oder anderen Aktivitäten nachgehen. Ein Buch lesen oder Yogaeinheiten helfen aber sehr bei der Regeneration bevor es am nächsten Tag den "El Rumiñahui" Vulkan erklimmen.

TAG 6 • Montag, 14.10.2019: Cotopaxi – Rumiñahui Vulkan – Otavalo

Der erloschene Vulkan „El Rumiñahui“ 4721 m ist das Ziel des heutigen Tages. El Rumiñahui war der treue General des letzten Inkakaisers. Nach der Ermordung seines Kaisers Atahualpas versteckte er den Goldschatz, welche den Kaiser hätte freikaufen sollen und führte dann den Kampf gegen die spanischen Eroberer an. Das Wort Rumiñahui bedeutet in der Sprache der Quicha "Steingesicht".

weiterlesen >>>

Vom Limpiopungo See auf 3900 Meter Höhe beginnen wir die technisch leicht zu bewältigende Strecke. Vom Gipfel des "El Rumiñahui“ haben wir einen atemberaubenden Blick auf die Vulkane El Corazón, Los Ilinizas, Sincholagua und Cotopaxi. Nach dem Lauf nehmen wir ein wohlverdientes Mittagessen zu uns und machen uns mit dem Begleitfahrzeug weiter auf den Weg in die nördlichen Anden nach Otavalo . (ca. 3,5 Std. Fahrt) Unsere Unterkunft ist eine gemütliche Hacienda in der Provinz Imbabura. Von über 400 wunderschönen Seen umgeben liegt dort der inaktive Vulkan El Imbabura. Es ist einer der meistbesuchten Orte Ecuadors, da die Region einer der schönsten Naturerbe des Landes ist.

  • Strecke: Aufstieg zum El Rumiñahui 11 Km - 770+ 750-

  • Höchster Punkt: 4620 m

TAG 7 • Dienstag, 15.10.2019: Otavalo - Laguna Cuicocha

​Heute starten wir eine der schönsten Routen in Ecuador am Meerschweinchensee "Laguna Cuicocha" (ca. 40 min Transfer) In großer Höhe bietet diese hügelige Panoramaroute majestätische Ausblicke auf verschiedene Vulkane wie Cayambe, Imbabura und Cotacachi, saphirblaues Wasser und eine lebhafte Flora. Nach dem Lauf besuchen wir die "Plaza de los Ponchos" in Otavalo. Die Otavalos gehören zur indigenen Bevölkerung der Kichwagruppen und sind bekannt für Ihren Handel mit Textilien und deren Herstellung. Der Indiomarkt am "Plaza de los Ponchos" gilt als der gröβte seiner Art überhaupt in ganz Ecuador und Südamerika. Wem der Ausflug zu trubelig ist, kann sich mit Yoga oder im Hot Tube entspannen.

  • Strecke: 12 - 15 Km - 580+ 580 -

  • Höchster Punkt:  3485 m

TAG 8 • Mittwoch, 16.10.2019: Otavalo – Puerto Tena

​Nach diesen beeindruckenden Tagen in den Anden ist es nun Zeit für ein Abenteuer im Amazonas Dschungel. Am Fluss Napo nahe der Stadt Tena (ca. 5 Std. Transfer) erleben wir den Regenwald mit seinen endlosen Tier- und Pflanzenarten. Während eines Nachtspaziergangs (Dauer ca. 1,5 Std.) begegnen wir Taranteln, Insekten, Frösche, Kaimane, Amphibien und vielleicht bekommen wir dabei auch die Gelegenheit Schlangen zu beobachten.

TAG 9 • Donnerstag, 17.10.2019: Tena – Rafting

Ein Tag für echte Abenteurer. Eine 25 km Rafting Tour auf dem Fluss Jatunyacu. Durch erfahrene Guides bekommen wir eine Sicherheitseinweisung, ein paar Paddeltechniken und natürlich Helm und Schwimmweste. Dann spüren wir im weißen Wasser die Kraft des Flusses. Ein magisches Erlebnis und sicher einer der Höhepunkte unserer Reise. An einem Sandstrand am Rand des Flusses werden wir mit einem köstlichen Mittagessen verpflegt bevor wir wieder in die wilde Strömung eintauchen und auf dem Wasserweg zurück nach Tena gelangen. Dort können wir den späten Nachmittag für einen kleinen Lauf nutzen oder entspannen und am Abend den Sonnenuntergang bestaunen.

  • Transfer Puerto Ahuano nach Cando ca. 1,5 Std.

  • Höchster Punkt 550 m

TAG 10 • Freitag, 18.10.2019: Tena – Papallacta

Vormittags geht es auf eine ca. 2-3h Exkursion durch den "Virgin Jungle". Hier sehen wir mit großer Wahrscheinlichkeit exotische und wilde Tiere in ihrer ursprünglichen Umgebung, riesige Bäume und wundervolle Landschaften. 

Nach der Exkursion genießen wir ein Lunch auf der Lodge und fahren anschließend nach Papallacta (ca. 2,5h Fahrt), einem kleinen idyllischem Ort der mit seinen vulkanischen heißen Quellen noch als Geheimtipp gehandelt wird. 

TAG 11 • Samstag, 19.10.2019: Papallacta - Flughafentransfer -  Rückflug

Den letzten Tag unseres Abenteuers beginnen wir mit einem Morgenlauf durch die Anden entlang des "Bear path". Wir passieren die wunderschönen Lagunen Sucus, Mantala und weitere kleine Seen. Die Route ist Teil des Cayambe-Coca Ecological Reserve und führt durch eine imposante Berglandschaft.

Nach dem Lauf nehmen wir noch ein gemeinsames Mittagessen zu uns, genießen ein Bad in den heißen Quellen und brechen dann zum Flughafen auf. 

Am Flughafen werden wir gegen 17 Uhr ankommen und uns verabschieden. 

Sollte dein Flug früher gehen organisieren wir dir selbstverständlichen einen Transfer von Papallacta zum Flughafen und auf Wunsch auch Zusatznächte, um deine Zeit in Südamerika noch zu verlängern. 

(Änderungen vorbehalten)

 

LAUFSTRECKEN & AKTIVITÄTEN

Ein Hinweis zur körperlichen Fitness

Dieses Abenteuer umfasst eine körperliche Aktivität von etwa 5 Stunden pro Tag. Einige Tage verbringen wir über 1000 Höhenmeter, sowie in einer Höhe bis zu 4.600 Meter über dem Meeresspiegel. Um bequem an der Tour teilnehmen zu können, ist ein gewisses Maß an Fitness Voraussetzung. Für eine Selbsteinschätzung sollte eine gute Kondition vorhanden sein um mindestens 3 Stunden pro Tag bequem Laufen und Wandern zu können. Anstiege und schmale Pfade sollte man gewöhnt sein.​

Wer sich nicht sicher ist, die Anforderungen zu erfüllen sollte sich von einem professionellen Lauftrainer oder -coach oder Arzt beraten lassen.

Die gesamte Tour ist in englischer Sprache und wird in deutscher Sprache von SOMMERKIND Sportreisen unterstützt.

* Wir behalten uns das Recht vor, die Reiseroute aufgrund von Wetterbedingungen, Nationalparkbestimmungen oder Benachrichtigungen und unvorhersehbaren Umständen zu ändern.
Diese Tour unterliegt den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Vagabond Trails.

Tag 2 • Etappe 1 (rote Linie)
  • Trailrun von Sigchos nach Isinlivi

  • Strecke: 10 Km - 450+ 430-

  • Höchster Punkt: 2900 m

Tag 3 • Etappe 2 (orangene Linie)
  • Trailrun von Isinlivi nach Chugchilán

  • Strecke: 12 Km - 740+ 480-

  • Höchster Punkt: 3220 m

Tag 4 • Etappe 3 (grüne Linie)
  • Trailrun von Chugchilán zum Quilotoa Krater

  • Strecke: 11 Km - 1000+ 350-

  • Höchster Punkt: 3900 m

Tag 5
  • Ruhetag

Tag 6
  • Trailrun/Wanderung auf den Rumiñahui Vulkan

  • Strecke: Anstieg zum El Rumiñahui 11 Km - 770+ 750-

  •  Höchster Punkt: 4620 m

Tag 7
  • Trailrun im Cotacachi-Cayapas Ecological Reservat

  • Strecke: 12 - 15 Km - 580+ 580 -

  • Höchster Punkt: 3485 m

Tag 8
  • Nachtwanderung im Amazonas Dschungel (ca. 1,5h)

Tag 9
  • Rafting Tour - ganzer Tag (ca. 25km)

  • es wird eine Alternative zum Rafting angeboten

Tag 10
  • Dschungel Exkursion (ca. 3h)

  • Tubing zurück zur Lodge

Tag 11
  • Morgenlauf 11 km 200+ 700-

  • Flughafentransfer

Google MyMaps Übersicht

Die MyMaps Karte ist interaktiv. Auf der linken Seite findest du die Übersicht aller Strecken und Hotels. In der Karte selbst kannst du ein- und auszoomen und die Karte verschieben. 

 

PREIS & LEISTUNGEN

PREIS

Tour-Preis: 2950 € (zzgl. Flug)

LEISTUNGEN INKLUSIVE 
  • alles was im Reiseverlauf beschrieben wurde

  • alle geplanten Aktivitäten: Tubing, Rafting, Laufen, Wandern

  • alle Unterkünfte während der Tour (11 Tage / 10 Nächte)

  • die meisten Lodges und Haciendas bieten nur Doppelzimmer an, Einzelzimmer gegen Aufpreis müssen angefragt werden

  • alle Mahlzeiten während der Tour (10 Frühstück, 5 Lunchpakete, 4 Mittagessen, 10 Abendessen)

  • alle Transfers während der Tour

ZUSÄTZLICHE- / OPTIONALE KOSTEN
  • Flug nach Quito

  • Falls gewünscht: Zusatznächte für Höhenanpassung vor der Tour

  • Versicherung: Alle Teilnehmer müssen eine eigene Versicherung haben, die für Outdoor-Sportarten, Gesundheitsversorgung, Unfall, Rückführung, Stornierung, persönliche Haftung usw. geeignet ist

  • Trail-Snacks zum Mitnehmen unterwegs - wir empfehlen Trockenfrüchte, Nüsse oder Energieriegel

  • Alkoholische und nichtalkoholische Getränke

  • Extra Services und Aktivitäten, wie z. Massagen, Spas, Sauna, Whirlpool

  • Zusatznächte vor oder nach der Tour

Die Reiseleistung unterliegt der Umsatzsteuer nach § 25 Abs. 3 UStG

 

HOTEL

Wir schlafen in komfortablen Hotels und Lodges die einen landestypischen hohen Standard bieten. Je nach Tag übernachten wir in urbanen Hotels oder ländlichen Lodges. Wir wählen Unterkünfte mit fairen Preisen, die auch ihr Personal fair bezahlt. 

 

ORGANISATION / ALLGEMEIN

Höhenanpassung

Im Reiseverlauf selbst sind Akklimatisationstage eingeplant. Je nach individueller Konstitution empfehlen wir aber 1-2 Tage früher anzureisen, um sich in aller Ruhe an die Höhe gewöhnen zu können. Gerne buchen wir dir Zusatznächte in der Unterkunft der ersten Nacht und organisieren auch den Flughafentransfer dorthin. Eine Nacht kostet ca. 55$ inkl. Frühstück im DZ.

ANREISE

Bitte plane Deine Anreise nach den folgenden Zeiten, oder früher:

​Abflug ab Europa: Mittwoch, 09.10.2019

Anreise-Flughafen: Flughafen Quito, Ecuador

Anreise-Zeit: frei wählbar. 

RÜCKREISE

Bitte plane Deine Rückreise nach den folgenden Zeiten:

Rückflug-Datum: Samstag, 19.10.2019 (Ankunft in Europa am 20.10.2019)

Rückreise-Zeit: optimal nach 18.00 Uhr.

So können wir den Vormittag in ​Papallacta noch genießen und am Abend müde und zufrieden in den Flieger steigen. 

Weitere Infos folgen.
 
Höhenanpassung

Im Reiseverlauf selbst sind Akklimatisationstage eingeplant. Je nach individueller Konstitution empfehlen wir aber 1-2 Tage früher anzureisen, um sich in aller Ruhe an die Höhe gewöhnen zu können. Gerne buchen wir dir Zusatznächte in der Unterkunft der ersten Nacht und organisieren auch den Flughafentransfer dorthin. Eine Nacht kostet ca. 55$ inkl. Frühstück im DZ. 

Flugbuchung & Bestätigung

Die Reise wird garantiert durchgeführt. Die Flüge können bereits gebucht werden. Die Flugpreise sind allerdings recht stabil, sodass auch kurzfristige Buchungen einen ähnlichen Flugpreis erhalten. ​

Die Flugpreise nach Quito bewegen sich in etwa zwischen 700 € und 1000 €. 

Doppelzimmer als Einzelperson

Sofern Du als Einzelperson im Doppelzimmer unterkommen möchtest, suchen wir gerne einen Zimmerpartner für Dich. Sollte sich jedoch niemand finden, müssen wir dir 50% des Einzelzimmerpreises nachberechnen. Der EZ-Zuschlag sind die reinen Selbstkosten, wir würden uns also mit 400€ an deinem Einzelzimmer beteiligen.